„Heißt es Studenten oder Studierende?“ Auch wenn sich nicht alle für das Thema begeistern können, so lässt sich die Genderproblematik nicht einfach beiseite schieben. Am 26.11.2014 fand deshalb die Lange GenderLesenacht an der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften statt. Sie war Teil des „gender³-GenderHochDrei“-Projekts der GenderConceptGroup, einem Zusammenschluss von Professor_Innen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften der TU Dresden. Anne Nentwig war bei der Langen GenderLesenacht dabei:

Die nächste Veranstaltung findet übrigens am 02. Februar statt, weitere Infos gibt’s hier!