Nur noch wenige Wochen trennen uns von der Verleihung der 87. Academy Awards in Los Angeles. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die nominierten Filme gerade die Säle füllen. Einer von ihnen ist “The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben” mit acht Nominierungen. Er entführt uns in die Geschichte um Alan Turing, den Vater des Computers und die Verschlüsselungsmaschine ENIGMA. Dabei ist der Titel des Films aus mehreren Perspektiven zu sehen. Denn Turing ist homosexuell und muss nicht nur beruflich, sondern auch privat ein Geheimnis hüten.

“The Imitation Game” ist ab dem 22.01.2015 in deutschen Kinos zu sehen und den Eintrittspreis wert. Wer mit der gezeigten Geschichte nichts anfangen kann, für die- oder denjenigen bleibt immer noch Benedict Cumberbatch und eine fantastische Filmmusik übrig.