Die Rede ist natürlich von Passenger und seinem Über-Hit “Let Her Go”. Die Single erlangte 2012 unzählige Male Platinstatus, dabei rechnete zuvor wohl keiner damit. Auch Passenger aka Mike Rosenberg selbst nicht.

Alles fing 2002 in London auf einem Benefiz-Konzert an, als Rosenberg auf Andrew Phillips traf, mit dem er 2007 das Album Wicked Man’s Rest veröffentlichte. Bereits kurz darauf trennte sich das Kollektiv und Rosenberg übernahm den Namen Passenger, um damit alleine durch Großbritannien und Australien zu touren. Zu diesem Zeitpunkt hatte er nicht einmal eine feste Wohnung.

Seine ersten großen Gigs gab ihm schließlich ein Bekannter aus musikalischen Anfangszeiten, Ed Sheeran. Der hatte inzwischen Karriere gemacht und war sich nicht zu fein, seinen alten Freund als Support mit auf Tour zu nehmen. Zu dieser Zeit kam auch Rosenbergs Durchbruchsalbum All the Little Lights heraus und über Nacht wurde er zum Star. Der Erfolg seines Songs war ihm wohl selbst ein bisschen unheimlich, wie er rückblickend beschrieb:

I never thought it would be a hit, because up to that point, I’d never had a song on the radio. I was busking, had no record label and did everything independently. […] That kind of success was for other people.

Mike Rosenberg

Dass er sich davon nicht beirren ließ, kann man an der Fortsetzung seiner Karriere sehen. Passenger hat seit seinem Hit zwei weitere Alben herausgebracht, ohne dabei seinen Stil erkennbar Richtung Mainstream zu schieben und tourt immer noch unermüdlich. Dabei stehen stets nur Rosenberg und seine Gitarre der Bühne. Diese minimalistische Besetzung dient dazu, seine ironisch-nachdenklichen Texte in den Vordergrund der Performance zu rücken. Das erklärt wohl auch die tiefe Verbindung zu seinen Fans, die er selbst auf den großen Bühnen nicht verloren hat: Eine Passenger-Show ist eine gute Party und ein Gespräch mit dem Therapeuten zugleich. Man merkt erst, was man verpasst hätte, wenn die Show vorbei ist.

Ob Ihr erst jetzt gemerkt habt, dass man Passenger nicht allein in die Schnulzen-Ecke stellen kann oder schon immer seine größten Fans wart: Bei uns habt ihr die Chance, 1×2 Freikarten für das ausverkaufte Passenger-Konzert am 1. Juli im Alten Schlachthof zu gewinnen. Alles, was ihr dafür tun müsst, ist bis zum 29. Juni eine E-mail mit dem Betreff “Whispers” und eurem vollen Namen an gluecksfee@campusradiodresden.de zu schicken. Viel Glück!