Das nach eigenen Angaben mittlerweile größte entwicklungspolitische Filmfestival in den neuen Bundesländern – MOVE IT! startet ab dem 3. November bereits zum elften Mal. Das Motto lautet dieses Jahr Borderlines – Grenzerfahrungen. Das Filmfestival wird vom Akifra e. V. organisiert. Der 2002 gegründete Verein leistet  Aufklärungs-, Bildungs- und Projektarbeit und tritt vor allem für die Wahrung von Kinder und Frauenrechten ein. Es werden konkret lokale Bildungsprojekte in Kenia und Uganda unterstützt. In Zusammenarbeit mit kleinen lokalen Partnerorganisationen entstehen Grundschulen, Kindergärten und Einrichtungen der Erwachsenenbildung.

Mit dem MOVE IT! Filmfestival leistet der Verein Bildungsarbeit in Sachsen. In diesem Jahr werden insgesamt 19 Filme gezeigt. Eröffnet wird die Veranstaltung am 03. November, 18 Uhr, mit dem Film „The Queen of Silence“. Darin wird die Geschichte eines zehnjährigen Romamädchens erzählt, welches in einer illegalen Romasiedlung in Wroclaw  mit der täglichen Angst vor Zwangsräumung und Angriffen der Nachbarn lebt.

Über den Eröffnungsfilm hinaus,

„haben wir den Schwerpunkt Syrien mit drin. Wir haben einen Schwerpunkt, der sich konzentriert auf die Einreise nach Deutschland oder Europa insgesamt. Also diese ganze Flüchtlingsthematik und wir haben noch Filme dabei, die sich ganz konkret um die Frauenschicksale – Frauen auf der Flucht, kümmern.

Lars Leidl – Öffentlichkeitsarbeit MOVE IT! Filmfestival

Diskussionsrunden im Anschluss an viele Filme bieten die Möglichkeit zum Austausch über das Gesehene. Das erste Mal wird der „Dresdner Filmpreis für Menschenrechte und Entwicklung“ am Samstagabend vergeben. Dazu wurde extra eine Jury berufen. Die Entscheidung, welcher Film die Auszeichnung erhält, fiel einstimmig, wird aber bis Samstag geheim gehalten.

Für die Freitagabend Vorstellung um 19:15 Uhr von „NADA’S REVOLUTION“ könnt ihr bei uns 1×2 Freikarten gewinnen. Der Film dreht sich um Nadja, die sich im revolutionsgebeutelten Kairo versucht eine Existenz als Theaterpädagogin aufzubauen. Es beschriebt das Leben in einem von politischen Unruhen gelähmten Land, welches sich irgendwo zwischen Tradition und Moderne bewegt. Schickt uns einfach eine Mail mit eurem vollem Namen an glueksfee@campusradiodresden.de mit dem Betreff „NADA’S REVOLUTION.“ Der Gewinner wird bis zum 6. November benachrichtigt. Wir wünschen viel Glück!

Das Festival läuft noch bis Sonntag, den 8.November 2015. Tickets zu allen Veranstaltungen können an der Abendkasse des Thalia Kinos erworben werden. Das Programm könnt ihr hier downloaden.

Geräusch Filmprojektor: Axel Ganz