In the Beginning ist bereits das dritte Marbert Rocel-Album seit ihrem Debüt Speed Emotions vor acht Jahren. Mittlerweile hat die 2004 gegründete Band um die Mitglieder Marcel Aue, Robert Krause, Antje Seifarth und Martin Kohlstedt den Underdogstatus längst überwunden. Ihr letztes Album Small Hours führte sie auf Tour durch ganz Europa und machte sie immerhin so bekannt, dass Lana del Rey um einen Remix bat.

Insgesamt liest sich die Bandbiographie wie eine einzige Erfolgsgeschichte. Mit ihrem Do It Yourself-Charme und ihrem verspielten Sound ergatterten sich Marbert Rocel auf der Stelle einen Vertrag mit dem renommierten Münchner Label Compost Records und haben längst eine breite Fanbase um sich geschart. Sie richteten sich ein Studio im musikalischen Herzen Erfurts ein, zogen damit später nach Leipzig um und brachten zwischendurch mit dem erprobten Produzenten Matthias Kaden unter dem Namen Karocel ein Album heraus. Für ihr neues Album verbrachte die Band viel Zeit im Wald, was eine Erklärung für die Detailverliebtheit, aber auch den düsteren Grundton der Platte ist. Es wummert und vibriert, es raschelt und pfeift – am Ende sitzt aber trotzdem alles an der richtigen Stelle und erzeugt einen Vorhang aus Sound, der einen leicht umwabert. „Wir machen jetzt auch Balladen auf 130 BPM“ war die Parole nach der letzten Tour, auf der Marbert Rocel vor die Herausforderung gestellt waren, jeden Abend vor einer unterschiedlich großen Zuschauermenge zu spielen. Zugleich beschreibt diese Aussage das Konzept Marbert Rocel perfekt: Sie haben keine Angst, neue Richtungen einzuschlagen und andere Themen anzupacken – aber tanzbar sollte es schon sein.

Auf einer Marbert Rocel-Show dürfen natürlich auch nie die Visuals-Künstler von Lotus Lumina fehlen, die die Band seit frühen Tagen begleiten und jede Show zu einem Highlight der Tour machen. Beim Konzert am 4. Dezember im Beatpol sind sie mit höchster Wahrscheinlichkeit wieder dabei, und mit ein bisschen Glück vielleicht auch du! Das Campusradio Dresden verlost unter allen Teilnehmern am Gewinnspiel 2×2 Freikarten für die Sause. Alles, was du dafür tun musst, ist eine E-Mail mit deinem vollen Namen und dem Betreff „Marbert Rocel“ an gluecksfee@campusradiodresden.de zu schicken. Wir wünschen viel Erfolg!