Den Großteil des Jahres 2014 verbrachte Emily Barker auf Tour mit ihren Bands The Red Halo und Vena Portae. Wann immer die Zeit es zuließ, nutzte sie die Gelegenheit, um unterwegs auch eigene Konzerte zu geben. Die Idee zu einem Solo-Album war da nur der nächste logische Schritt. Sich mal nur auf sich konzentrieren, Altes hinter sich lassen. Kurzerhand trennt sich Barker nicht nur auf Zeit von ihren Bandkameraden, sondern auch gleich von ihrem alten Look. Lockenschopf und mädchenhafte Kleider werden nun durch kurze Haare und einfarbige Shirts ersetzt.

„I definitely subscribe to the Neil Young philosophy which is to keep on moving forward and trying different things out, rather than making the same thing  over and over.“

Emily Barker

Ihr Solo-Album ist eine Neuinterpretation einiger Songs ihrer zehnjährigen Karriere und trägt den Namen The Toerag Sessions. Produziert wurde die Platte in den gleichnamigen Toe Rag Studios in London, ohne jegliche Overdubs. Unterstützend beiseite stand Barker dabei Liam Watson, vor allem bekannt für seine Arbeit an Elephant von den White Stripes. Die Songs der Platte stammen sowohl aus ihren musikalischen Anfängen in Großbritannien, als auch aus aktuellen Produktionen mit The Red Halo. Den krönenden Abschluss bildet der einzig neue Song der Platte „Anywhere Away“. Dabei orientiert sich die Anordnung der Werke keinesfalls an der Chronologie ihrer Entstehung, sondern an Dynamik und Stimmung – sowie es auch bei Tracklists für einen Auftritt der Fall ist. Es sind dieselben Songs, die Barker schon auf ihren Solo-Konzerten 2014 spielte, hier und da leichten mit Änderungen.

Schuld an dem Talent Barkers sind gewissermaßen ihre Eltern. Ihren Musikgeschmack verdankt sie der Plattenkollektion ihres Vaters, größtenteils bestehend aus Singer-/ Songwritern der 70er Jahres, ebenso wie Blues und Soul. Gesang und Arbeitsethos stammen von ihrer Mutter. Eine Mischung, die man wohl gut und gerne das Rezept zum Erfolg nennen kann.

Geschaffen hat Barker mit The Toerag Sessions einen besonders intimen und persönlichen Rückblick auf ihr musikalisches Schaffen. Am 17. Dezember bekommen wir in Dresden die Möglichkeit uns von dem musikalischen Talent Emily Barkers live überzeugen zu lassen. Wir verlosen 2×2 Freikarten für ihr Konzert im Beatpol. Um an der Verlosung teilzunehmen sendet einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Rezept zum Erfolg“ und eurem Namen an gluecksfee@campusradiodresden.de. Die Gewinner werden bis zum 15. Dezember benachrichtigt. Viel Glück!