Jedes Jahr werden bedürftigen Familien mit kleinen Geschenken die Weihnachtszeit versüßt. Weihnachten 2015 wurde die Technische Universität Dresden Teil einer besonderen Aktion. In enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz hat sich das Universitätsmarketing und die Fakultät der Wirtschaftswissenschaften etwas einfallen lassen: Sie möchten gerne Flüchtlingskindern mit einem Weihnachtsgeschenk eine Freude bereiten.

Gesagt, getan. Die über einen Onlineaufruf publizierte Aktion mit dem Titel „Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder“ stieß sehr schnell auf großes Interesse. Über eine Onlineeinschreibung konnte sich jeder dazu bereit erklären, einen Schuhkarton mit kleinen Aufmerksamkeiten für maximal 20 Euro zu füllen. Für jeweils beide Geschlechter der Altersklassen 0–3, 4–8 und 9–16 Jahren konnten Geschenke verpackt werden. Eine Liste mit altersgerechten Geschenkmöglichkeiten bot den Ideenlosen eine gute Möglichkeit zur Inspiration. Dabei sollte auf Lebensmittel, aufgrund ihrer Verderblichkeit, verzichtet und anstatt Geschenkband nur Geschenkpapier verwendet werden, damit die Kartons möglichst gleich aussehen und somit keine Streitigkeiten zwischen den Kindern entstehen.

Am 15.12.2015 sammelten die fleißigen Helfer im Georg-Schumann-Bau die Geschenke ein und wurden überrascht! Denn weitaus mehr als 450 Geschenke wurden entgegengenommen.

Mit dieser Resonanz konnte sich nicht nur jedes Kind in den drei Erstaufnahmeeinrichtungen auf dem Campus über eine kleine Aufmerksamkeit freuen, sondern auch die Kinder in allen anderen Erstaufnahmeeinrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes.