Cathal Cully, der Kopf des irischen Vierergespanns, hat mittlerweile ein Drittel seines Lebens in Belfast verbracht. Hier, in der Stadt, in der auch Bands wie The Undertones und Stiff Little Fingers zusammenfanden, gründete er im Jahr 2009 Girls Names. Zunächst nur als Duo gegründet, hat sich die Mitgliederzahl der Band mittlerweile verdoppelt. Mit Claire Miskimmin am Bass, Phil Quenn an Gitarre und Keyboard und Gib Cassidy am Schlagzeug ist die Truppe jetzt komplett.

Immer wieder anders, immer neu. Girls Names sind da experimentierfreudig. Keine Platte klingt wie die vorherige, langweilig wird es also nie. So wischt das neue, dritte Album Arms Around A Vision die etwas weichgespülten, halligen Klänge des Vorgängers The New Life ohne mit der Wimper zu zucken weg. Schon der Opener der neuen Platte „Reticence“ startet rau und noisig.

Die Gitarren klingen auf Arms Around A Vision klarer, eine Orgel und ein Streicher-Keyboard ergänzen die alte Instrumentierung um zwei neue Elemente. Die Songs „Obsession“ und „Convalescence“ stechen als elektronische Musikstücke aus dem Album völlig heraus und dienen so als Erholung vom wilden Ritt der Platte. Einzig und allein die düstere Stimmung und das atmosphärische Klangbild wahren sich die Iren von Album zu Album.

„I never understood how, but now I’ve got the means and the experience to draw on my influences. I feel on this album we’ve gone back to making the music I always wanted to make when I was younger and was not accomplished enough to do.“

Cathal Cully im Interview mit Under The Radar Mag

Mit der Mischung aus Post Punk, Noise und Psychedelic erinnern Girls Names an die Größen der Musikszene, wie Joy Division und The Cure. Habt ihr Lust auf mehr? Dann ist wohl heute euer Glückstag. Am 15. Juni spielen Girls Names zusammen mit Valdimar aus Island im Dresdner Ostpol und wir laden euch herzlich dazu ein. Denn das Campusradio Dresden verlost 4 Freikarten für das Spektakel am kommenden Mittwoch. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schickt einfach eine Email mit dem Betreff „Immer anders, immer neu“ und eurem Namen an gluecksfee@campusradiodresden.de. Die glücklichen Gewinner werden am 14. Juni benachrichtigt.