Am 11.09.2016 kommt TED als lokaler Ableger nach Dresden. 1984 wurde sie ins Leben gerufen und seit 1990 findet die Hauptkonferenz meist jährlich in den USA statt. TED bietet allen eine Plattform, die eine tolle, innovative Idee im Kopf haben und sie endlich der Welt zeigen wollen. Den Rahmen der sächsischen Veranstaltung bildet das Motto „The Social Turn“, TEDx Dresden möchte nämlich den bürgerlichen Dialog stärken und zeigen, dass Dresden auch ein Ort für sozialen Austausch und Engagement sein kann.

Der Ruf von Dresden geht teilweise dahin, dass die Menschen glauben, die Dresdner sind nicht wirklich hilfsbereit. Wir wollen zeigen, es gibt hier in Dresden sehr viele Projekte, die genau das Gegenteil sind, die sehr sozial relevant sind, wo sich Menschen engagieren, gemeinnützig sind und wo es gute Ideen gibt. Wir wollen diese Ideen zeigen und wir wollen diesen Social Turn auch über die Grenzen von Dresden hinaustragen.

Christoph Sträter, Organisator von TEDx Dresden

Aktuell gibt es noch Platz für weitere Sprecher. Auf der Webseite können sich Interessierte melden und ihre Idee vorschlagen. Vorkenntnisse sind laut Christoph Sträter nicht nötig, man sollte nur hinter seinem Geistesblitz stehen und im besten Falle schon an der Umsetzung arbeiten. Tickets für die Konferenz im Societaetstheater sind ebenfalls noch verfügbar.

Es soll ein ganz buntes und inspirierendes Event werden, dass den Teilnehmer noch Lange in Erinnerung bleibt.

Christoph Sträter, Organisator von TEDx Dresden

Wer nächstes Jahr bei der Organisation des zweiten TEDx Dresden mitwirken möchte, kann sich jederzeit bei der gleichnamigen Hochschulgruppe melden.