Christoph “Lupus” Lindemann, Christoph “Tiger” Bartelt und Simon “Dragon” Bouteloup machen seit 2010 Musik, die uns voller Nostalgie zurück in die wilden 70er katapultiert. Beim Zuhören könnte man meinen, das Dreiergespann hätte Bands wie Black Sabbath, Pentagram und Hawkind zum Frühstück verspeist. Und das kommt unglaublich gut an: Als 2012 ihr erstes Album Kadavar erschien, waren ihre Fans und musikalischen Kollegen hellauf begeistert. Vor der offiziellen Veröffentlichung, war sie Platte schon ausverkauft und es folgten Konzerttourneen mit Sleep, Saint Vitus, Pentagram und Electric Wizard durch Europa und die USA.

Ein Jahr später folgte ihr zweites Album Abra Kadavar. Auch diesmal schafften es die Wahl-Berliner die Welt mit ihrer riffgeladenen und psychedelischen Musik zu verhexen und in alten Zeiten schwelgen zu lassen.

Aus dem tiefsten und kreativsten Keller der Hauptstadt steigen 3 Bärte, um einen erstaunlichen frischen Mix aus Stoner-, Hard- und Psychedelic Rock der strahlenden Sonne entgegen zu halten.

Henning Richter

Im August des letzten Jahres erschien schließlich Berlin, welches von den Kritikern ebenso gefeiert wurde, jedoch als mainstreamtauglicher gilt. Zwar bleibt Kadavar seinen Vorbildern stets treu, aber das Ganze klingt selbstständiger, frischer und heller. Beeindruckend ist auch, wie sie mit der eher raren Trio-Besetzung umgehen. Die Stimmen sind harmonisch, wie rhythmisch perfekt aufeinander abgestimmt und erwecken nicht das Gefühl, es fehle ein Instrument.

Wer Lust bekommen hat sich einer musikalischen und visuellen Zeitreise zu unterziehen, sollte  unbedingt am 06.10. im Beatpol  sein und das Konzert von Kadavar auf sich wirken lassen. Hierfür verlosen wir 2×2 Freikarten. Wer sein Glück versuchen möchte, schreibt uns einfach eine Mail mit seinem Namen und dem Betreff “Zeitreise” an gluecksfee@campusradiodresden.de.