Die dritten Diversity Tage werden heute um 14 Uhr von Professor Michael Ruck, Prorektor für Universitätsplanung, im Hörsaalzentrum eröffnet. Im Anschluss daran können Interessierte an verschiedenen Vorträgen zum Thema teilnehmen. Unter anderem beschäftigt sich ein Vortrag mit jungen Akademikerinnen zwischen Familie und Karriereambitionen. Um 16 Uhr wird die Ausstellung „Studieren und Arbeiten mit Familien und Pflegeaufgaben“ im Foyer des HSZ eröffnet. Diese Ausstellung ist weitestgehend barrierefrei gestaltet worden, so gibt es auch eine hörbare Version.  Am Dienstag findet im Kino im Kasten, die schon aus dem vergangen Jahr bekannte Kurzfilmnacht zum Thema Familie statt.

Es wird eine Premiere geben, von einem Kurzfilm der das erste Mal überhaupt in Europa gezeigt wird. Dazu lade ich alle herzlich ein.

Franziska Schneider, Koordinatorin Familienfreundlichkeit

Am Mittwoch präsentieren sich in der Fakultät Informatik im Andreas-Pfitzmann-Bau, die Beratungs- und Informationsangebote der TU-Dresden. Für Kinder gibt es ein Weihnachtsbastelstand.

Die verschiedenen Beratungseinrichtungen zum Thema Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie sind weit über den Campus verstreut, auch das Studentenwerk als unser Kooperationspartner bietet Beratungsangebote an und hier war es das Ziel, an einem Tag alle Beratungsangebote zu bündeln. Da bin ich sehr froh, dass wir mit 20 Beratungseinrichtungen zusammenarbeiten können.

Franziska Schneider, Koordinatorin Familienfreundlichkeit

Die Diversity Tage werden von der Stabsstelle Diversity Management ausgerichtet. Die Stabsstelle wurde 2012 eingerichtet. Die Diversity Tage stellen jedes Jahr einen anderen Aspekt von Verschiedenheit in den Mittelpunkt. So soll auf ein spezielles Thema sensibilisiert werden. Die TU Dresden bekennt sich zu einer Chancengerechtigkeit für alle, in der Studierenden sowie Mitarbeitern in einer Atmosphäre der Wertschätzung und Toleranz begegnet wird. Die Diversity Tage enden am Donnerstag den 10. November mit einem großen Eltern-Kind-Fußballturnier in der Sachsenwerk-Arena. Für die Teilnahme an diesem Turnier wird um eine Anmeldung gebeten.