An Weihnachten gibt es bei Tony keinen Kartoffelsalat. Zusammen mit seiner Familie und seinen Kollegen, sowie einigen engen Bekannten kommen vietnamesische Gerichte auf den Tisch. Eines davon heißt Nem Cuon (Sommerrollen) – in Reispapier eingewickeltes Gemüse (Pilze, Sojasprossen, etc.), Fleisch und Reisnudeln. Manche mögen es lieber mit Eiern oder Shrimps.

Während andere sich zum Singen in die Kirche begeben, kann sich Tony an den Weihnachtsfeiertagen leider nicht einfach zurück lehnen - er muss arbeiten! Seine Eltern sind fleißige Restaurantbesitzer in Chemnitz und freuen sich über jede Hilfe, die sie von ihrem Sohnemann bekommen können.

Wir sind halt ein Restaurant. Deswegen arbeiten wir immer dann, wenn andere frei haben.

Deshalb fährt er auch innerhalb des Jahres regelmäßig nach Hause. Da ist es nichts Besonderes für ihn, seine Verwandten und Bekannten wieder an einem Tisch zu sehen. Niemand reist von Fern an. 

Es ist halt eine andere Lebenswelt als von jemanden, der im Büro ist und bis 18 Uhr arbeiten geht und danach dann schön feiern kann.

Und obwohl seine Eltern nicht christlich sind, hat er Weihnachten in einem christlichen Kindergarten kennen gelernt, samt Oblaten, Schwibbögen und Tanne. 

Das Erzgebirge ist ja Minengegend, und da haben die Bergarbeiter dann immer Kerzen in den Eingängen hingestellt. Und in diesen Schwibbögen auch immer Bergarbeiter mit eingeschnitzt.

Außerdem hat Tony vom vietnamesischen Tét-Fest erzählt. So wird nämlich das vietnamesische Neujahrsfest bezeichnet. Es wird gegessen, getrunken, getanzt, gesungen und natürlich darf ein riesiges Feuerwerk nicht fehlen. Der Unterschied zum deutschen Fest: Es ist ungefähr vier Wochen später.

Sie böllern sehr gerne, trinken viel Alkohol, sehr sehr viel Alkohol – vor allem die männliche Fraktion und dann wird noch bis um drei Uhr Karaoke gesungen.

In Vietnam wird dann die ganze Stadt lahm gelegt. Aus Chemnitz kennt Tony die Tét-Feste und Paraden, die dort von vietnamesischen Vereinen veranstaltet werden. Was überhaupt nicht fehlen darf ist Banh Chung. Das ist Klebreis mit einer Bohnen-Fleisch-Füllung, das in Bananenblättern gedämpft wird und daher seine grüne Farbe erhält. 

PS: Im Jahr 2017 beginnt dann auch wieder das Jahr des Sternzeichens Hahn.