Schon die Beatles wussten in den Sechzigern, dass alles was man wirklich braucht die Liebe ist. Gemäß dieses Vorsatzes agiert auch die Love Foundation, die 2013 in Maastricht gegründet wurde und die seit 2015 auch in Dresden einen Ableger hat.

Zusammen mit Viva con Agua und Simavi, dem niederländischen Äquivalent der Welthungerhilfe, organisiert die Love Foundation Spendensammlungen für die ärmsten unserer Welt, denen selbst bei den Grundbedürfnissen ein eklatanter Mangel herrscht.

Da weltweit immer noch viel zu viele Menschen ohne Zugang zu Wasser und Sanitäranlagen haben, hat die Love Foundation Dresden den November kurzerhand zum Klovember umgetauft und über den Monat verteilt mehrere Events organisiert, um auf die Problematik aufmerksam zu machen. Und auch ihr könnt im „Give-A-Shit-Month“ etwas bewirken: Schaut rein in die Liste der verbleibenden Veranstaltungen und tut mit eurem Eintritt oder eurer Spende etwas Gutes. Nächstenliebe kann so einfach sein!

Mehr Informationen und Wege teilzunehmen findet ihr auf der offiziellen Website der Organisation sowie auf der Facebook-Seite der Love Foundation Dresden.