Fjørt schaffen es in ihrer Musik brachiale Hardcore- und Metalklänge mit emotionalen und tiefsinnigen deutschsprachigen Texten zu kombinieren. Das so entstandene Gesamtwerk des Trios wird gleichermaßen von Fans harter Musik und Liebhaber des deutschen Indie- und Punk-Rocks gefeiert, sowie von etablierten Musikkritikern gelobt. Nach einer EP und zwei Alben besitzen Fjørt also bereits einen festen Stand in der hiesigen Musikszene. Mit einer Wand aus erdrückendem wie fesselndem Posthardcore im Rücken, schreit die Band ihrem Hörer Zeilen über die Schwierigkeiten zwischenmenschlicher Beziehungen ins Gesicht und schreckt dabei in bester Punk-Manier auch vor politischen Themen nicht zurück. Auf ihrem neuen Album Kontakt, das am 22. Januar erschienen ist, geschieht dies etwas definerter und klarer als noch auf dem Vorgänger D'Accord von 2014.

„Frei zu sein bedeutet Freiheit zu schenken / Kein Kopf in den Sand / Kein Stolz keinem Land“

Fjørt in „Paroli“
Das explosive Schlagzeugspiel und der tiefe, verzerrte Bass schlagen direkt in die Magengegenden der Hörer, während sich die ebenfalls harte aber melodiöse Gitarre hartnäckig in deren Köpfen festsetzt. Der Gesang, oder besser das Schreien, von Sänger Chris Hell schnürt einem nicht selten die Kehle zu, sodass die Musik von Fjørt schnell zum intensiven Ganzkörpererlebnis wird. Vor allem dank der tollen Livequaliäten des Trios wird auch der entschiedenste Verweigerer von tiefer, verzerrter Musik zumindest heftigstes Kopfnicken nicht unterdrücken können.

 

Wenn die Band auch euch schon für sich eingenommen hat oder ihr euch selbst einen Eindruck vom Gesamtkunstwerk Fjørt machen wollt, seid ihr bei uns genau richtig. Wir verlosen 2×2 Freikarten für das Konzert am 27.02. in der Groovestation. Schickt uns einfach eine Email mit eurem vollen Namen und dem Betreff „Kontakt“ an gluecksfee@campusradiodresden.de. Die Gewinner werden bis zum 26.02. benachrichtigt. Viel Glück!