Nach eigenen Angaben haben die beiden Musiker von Soft Hair tatsächlich weiches Haar. Connan Mockasin, auch zu erkennen an seiner hohen Fistelstimme, färbt seines schon seit Jahren Platinblond, während der Late of the Pier Frontman Sam Eastgate alias Samuel Dust alias LA Priest eine dunkelbraune Mähne bevorzugt.

Die beiden Haarfanatiker lernen sich 2009 auf einer Late of the Pier Tour kennen, die Connon als Support begleitete. Wenig später zerstreut sich die Band, Sam geht auf Reisen, erfindet eigene Instrumente, produziert und kehrt 2015 als LA Priest mit seinem ersten Soloalbum Inji zurück.

Connan veröffentlicht seinerseits die beiden Soloalben Forever Dolphin Love und Caramel, tourt um die Welt und arbeitet mit Künstlern wie James Blake, Charlotte Gainsbourg und Vince Staples zusammen.

Das Schreiben und Aufnehmen der Songs begann bereits vor 5 Jahren unter dem Einsatz eigens entwickelter Methoden, die für das Sideprojekt zum ersten Mal Verwendung fanden.

Das Resultat ist ein höchst interessantes Indie-Pop Album, das ziemlich Synthie-lastig, aber dank vielseitiger Einflüsse aus R’n’B, Soul, Funk und Psychedelic trotzdem abwechslungsreich ist.

The record gives the listener a view into an exotic world with a blend of familiar, unfamiliar and unconventionally attractive sounds.

-  Soft Hair auf Bandcamp

Definitiv nichts für Spießer - aber die würden sich sowieso schon beim Anblick des Covers gegen die Platte entscheiden.