Wenn in der Eisenbahnstraße 1 ein Lagerfeuer im Garten knistert und schräge Töne aus dem Inneren der Blauen Fabrik klingen, ist wahrscheinlich Mittwoch. Denn das Dresdner Jazzkollektiv veranstaltet hier wöchentlich Konzerte mit anschließender Jazz-Jam-Session. Ab 21 Uhr öffnet sich die Pforte und um 22 Uhr beginnt die Musik. Wie sich das anhört, was diese Abende zu bieten haben und wer hinter dem Kollektiv steckt erfahrt ihr in unserem Beitrag.

Hinweis: nicht alle verwendeten Musikstücke entsprangen einer Improvisation, sondern sind Stücke
von der Band: The Oswald (Bandcamp / Facebook)

& der Band Manko
Asger Nissen – sax, Alex Rueß – git, Robert Lucaciu – Bass,
Flo Lauer – drums 
(leider noch auf keiner Plattform vertreten).