Das „Schwarze Quadrat“ von Kasimir Malewitsch gilt als eines der Ikonen der Malerei des 20. Jahrhunderts. Es begründete seit seiner ersten Ausstellung 1915 die Kunstrichtung des Suprematismus, in dem die Malerei auf einfache, geometrische Formen reduziert wird.

Der Kühlschrankmagnet geht aber noch einen Schritt weiter, denn er teilt das Quadrat in vier Teile, die sich nach Herzenslust anordnen lassen. Wie wäre es, den weißen Rahmen nach innen zu wenden, so dass vier kleine Quadrate entstehen? Vielleicht auch übereinander, chaotisch – oder doch lieber klassisch als schwarzes Quadrat? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!