Sicher, die Liste der alternden Indie-Bands lässt sich noch bis Übermorgen fortführen, doch die Frage bleibt dieselbe: Wenn es (neuen) Indie-Rock noch gibt, wie klingt er heute? Die Antwort ist einfach: Er klingt, wie Paisley. Schnörkellose Gitarrenmusik mit dem richtigen Sing-along-Refrain. Jung, ein bisschen wild und vor allem tanzbar. Man möchte fast sagen, das sei Indie-Rock der „alten Schule“. Aber Paisley lassen ich auch von anderen musikalischen Schwergewichten aus dem Vereinigten Königreich inspirieren.

Wir haben mit Fabian und David von Paisley über den Weg aus der westdeutschen Provinz zum dresdener Label Undressed Records und die geplante US-Tour gesprochen. Außerdem stellen wir die Frage, wie es ist, wenn der erste jemals geschriebene Song gleich ein Hit ist.

 

Ihre erste EP Introducing könnt ihr euch hier anhören.