Caipirinha, Samba und Carnaval – so verlockend klingen die Schlagworte, mit denen Brasilien im Reiseportal angepriesen wird. Das ist Brasilien und doch irgendwie nicht. Denn hinter dieser schimmernden Fassade existiert eine nüchterne Realität. Sie besteht für einen Großteil der Bevölkerung aus Drogen, Gewalt, Ungleichheit und Korruption. In Hellerau zu Gast ist ein Jugendtheaterensemble aus Rio de Janeiro, das genau diese Realität auf die Bühne zu bringen sucht.
Was Jungsein an anderen Orten der Welt bedeuten kann, wird auf einer nahezu leeren Bühne gezeigt. Mit Bierkästen, Musik und Projektionen wird das Bildnis Brasiliens an die Wand geworfen, um kritisch mit der Gesellschaft und der verfehlten Politik ins Gericht zu gehen. Die Jugendlichen präsentieren Szenen und Geschichten aus dem Alltag der Armenvierteln – den Favelas.

Anschließend an die Wochen des Projeto Brasil „Kunst, Performance und Widerstand in Brasilien“ hat Hellerau-Intendant Dieter Jaenecke das Jugendensemble aus Rio nach Deutschland eingeladen. Jaenecke lebte selbst zwei Jahre in Rio und hat das Stück in die deutsche Sprache übersetzt. Authentizität und Tiefenwirkung sind daher garantiert!

Für die Vorstellung am Donnerstag, den 16.06. um 18 Uhr, verlost das Campusradio Dresden gemeinsam mit dem Europäischem Zentrum der Künste Hellerau 2×2 Freikarten! Schicke dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Gesichter Brasiliens“ und deinem vollen Namen an gluecksfee@campusradiodresden.de.

Viel Glück!

Musik: reinsamba via freesound, „samba_rehearsal.wav“