Wir haben uns beim Campusradio zwei Dinge auf die Brust geschrieben:
Zum einen wollen wir unsere Inhalte für jeden zugänglich machen und zum anderen wollen wir ein Ausbildungsradio sein, bei dem junge Menschen Kompetenzen in der Rundfunkarbeit erlernen können. Dabei fehlt uns jedoch eine bestimmte Schlüsselfähigkeit: Im Moment haben wir leider einfach keine Möglichkeit, durchgehend zu senden. Das ist natürlich keine Situation, mit der wir uns langfristig anfreunden können und wollen, weshalb wir demnächst ein Projekt starten wollen, das diesen Umstand korrigieren soll: unseren eigenen Livestream!

Was kann dieser Webstream?

Mit einem eigenen Livestream könnten wir euch, unseren ZuhörerInnen, ein attraktives Angebot liefern, bei dem ihr unsere Formate, Podcasts und unsere Musikreviews quasi hautnah erleben könnt. Genauso wichtig sind die Möglichkeiten für unsere RedakteurInnen, die uns ein eigener Livestream eröffnet. Damit könnten sie u.a. ihre eigenen Beiträge besser realisieren, häufiger das Moderieren üben und sich damit vertraut machen, wie man kontinuierlich sendet.

Was würde sich ändern?

Beim Campusradio arbeiten wir mit Elan an verschiedenen Podcasts, aber auch 90-minütigen Sendungen. Bisher sind unsere Live-Sendungen auf vier im Monat beschränkt. Das heißt nicht nur, dass jeweils nur zwei RedakteurInnen das Moderieren für 90 Minuten üben können. Zurzeit müsst ihr auf unsere kurzen Sendezeiten warten und bekommt dadurch weniger mit, was es Neues auf dem Campus gibt oder welche neuen Alben und KünstlerInnen man nicht verpassen darf. Auch ihr als Zuhörer könnt ihr von einem Webstream profitieren! Mit einem eigenen Stream könnt ihr häufiger, länger, besser einschalten!

Wir brauchen dafür nur eure Stimme!

Leider gibt es da ein kleines Problem. Ein Livestream benötigt Geld für die Infrastruktur und vor allem für Lizenzen. Und da kommt Quartiermeister ins Spiel. Quartiermeister ist eine ursprünglich Berliner Biermarke, die hauptsächlich ohne Werbung auskommt. Doch noch schöner: Quartiermeister fördert regelmäßig soziale Projekte.

Wir haben uns mit unserem Projekt „Livestream“ beworben und sind nun bis ins Onlinevoting gekommen. Jetzt ist es an eurer Reihe! Ihr könnt für die Ideen abstimmen, die gefördert werden sollen. Auf dem Spiel stehen dabei 400€. Damit können wir die ersten Monate unseres Livestreams finanzieren.

Wenn ihr also von unserer Idee überzeugt seid, stimmt für uns ab! Für eine Idee, die der digitalen Zeit entspricht. Für mehr und vor allem bessere Möglichkeiten, Kompetenzen zu erweitern – für mehr coole Inhalte, auf die ihr nicht mehr warten müsst – für ein studentisches Medium, das wir euch mit viel Herz bereiten.

Wie ihr für uns abstimmen könnt:

  1. Geht auf die Webseite von Quartiermeister Dresden und scrollt zum Bereich „Abstimmen“ herunter.
  2. Gebt eure zwei Stimmen ab, wobei idealerweise eine davon natürlich an unser Projekt geht 😉
  3. Bestätigt eure Auswahl, indem ihr eure E-Mail eingebt (keine Sorge ihr werdet nie Spam von Quartiermeister erhalten).
  4. Antwortet auf die Bestätigungsmail.
  5. Und schon fertig! Danke!

Unterstützt uns dabei, unser Herzensprojekt zeitgemäß weiterzuführen, damit wir in einigen Jahren nicht nur tolle Radio-Moderatoren auf der Welt willkommen heißen, sondern auch, damit wir guten Campus-Journalismus betreiben können.

Wir bedanken uns für eure Stimmen!

Herz.