Hinter Studieren ohne Grenzen, kurz SOG, verbirgt sich mehr als nur eine Hochschulgruppe. Es ist ein gemeinnütziger Verein, zu dem es in ganz Deutschland insgesamt 17 Hochschulgruppen gibt. Die Mitglieder von Studieren ohne Grenzen engagieren sich für den Zugang zu Hochschulbildung, auch für junge Menschen in Krisenländer, wie Afghanistan, Sri Lanka oder Burundi. Seit zwei Jahren gibt es auch eine Gruppe in Dresden, die sich jeden Mittwoch 18:30 Uhr treffen und dabei momentan besonders auf Fundraising und Pressearbeit spezialisiert sind. Dabei stehen nicht nur die Spenden, sondern auch der Spaß an der Projektplanung im Vordergrund.

Bei Studieren ohne Grenzen unterstützen sich die Gruppen gegenseitig bei den verschiedenen Projekten. Dresden plant momentan immer wieder Info-Abende und verschiedene Aktionen, wie beispielsweise die Spenden-Fahrradtour am kommenden Samstag den 22. April, um somit auf ihre Projekte aufmerksam zu machen. Hierzu sind alle eingeladen, eine Anmeldung ist zwar nicht notwendig, jedoch gern gesehen, da die Gruppe so besser für die Pausensnacks kalkulieren kann. Fahrräder können geliehen werden, weitere Infos findet ihr  hier oder auf Facebook.

Die Gruppe ist immer wieder auf der Suche nach neuen Mitgliedern, dabei müsst ihr keine besonderen Voraussetzungen erfüllen, da sich für jeden eine Aufgabe findet. Egal ob Informatiker, Maschinenbauer oder Lehramtsstudenten - ihr seid herzlich willkommen.